Authenticity Gap: Biotechnologie

Innovation erwünscht, aber nicht auf Kosten der Moral

Die höchsten Erwartungen haben Verbraucher an Unternehmen aus der Biotechnologie-Branche hinsichtlich innovativer Produkte und Leistungen. Während in der Gesamtbetrachtung die Branche eine Lücke zwischen der Erwartung und Erfahrung der Konsumenten im Bereich Innovation aufweist, übertreffen drei Unternehmen den Anspruch der Verbraucher. Dabei ist zu beachten, dass Unternehmen Innovation nicht mit Technologie gleichsetzen sollten. Innovation wird zwar häufig durch Technologie unterstützt, kann aber auch neue Wege zur Bereitstellung neuer Gesundheitsleistungen unterstützen oder eine maßgeschneiderte Medikation verbessern.

Die zweithöchste Erwartungshaltung der Verbraucher liegt bei dem ethisch korrektem Verhalten (Tut das Richtige/Doing right) der Unternehmen. Gleichzeitig ist hier die Diskrepanz zwischen dem Anspruch und der Erfahrung innerhalb der Branche am stärksten ausgeprägt. Die zwei Treiber Innovation und Tut das Richtige bilden damit ein Gegenpaar und kennzeichnen ein Spannungsverhältnis zwischen der Erwartung an immer innovativere Produkte einerseite und moralischen Grundfragen, die zunehmend Innovationen Grenzen aufzeigen, andererseits. Unternehmen können dieses Spannungsverhältnis als Positionierungsfaktor für sich nutzen und sich mit gezielten Maßnahmen im Bereich Tut das Richtige innerhalb der Branche abgrenzen.

FleishmanHillard Authenticity Gap: Biotechnologie

Die ausgeprägte Anspruchshaltung der Verbraucher gegenüber ethisch korrektem Verhalten von Unternehmen ist ein Phänomen, welches sich durch alle Branchen zieht und in Deutschland stark verwurzelt ist. Im Vergleich zu Kanada, China, England und den USA ist die Erwartung der Verbraucher im deutschen Markt deutlich höher.

Whitepaper Authenticity Gap 2017/18

Erfahren Sie mehr über die Ergebnisse des Authenticity Gap 2017/18 im Whitepaper „Authenticity in an uncertain world“. Diese senden wir Ihnen gerne kostenfrei als PDF per E-Mail.